fbpx

Die Digitalisierung in Österreich ist wichtiger als je zuvor

Betriebe in Österreich die die Vorteile der Digitalisierung noch immer nicht verstanden haben, sind hoffnungslos verloren! Es gibt noch immer zahlreiche altmodische Unternehmen, die von all dem „digitalen Unfug“ nicht besonders viel halten und lieber auf traditionelle Methoden bei Kommunikation oder Firmenauftritt setzen. Erfahrungsgemäß haben jüngere Generationen einen deutlich besseren Bezug zu digitalen Medien als Ältere. Fakt ist: die Digitalisierung findet statt und lässt sich ohnehin nicht aufhalten – warum sich also dagegen wehren wenn man speziell als Klein- und Mittelbetrieb (KMU) enorm davon profitieren kann? Ganz besonders Krisensituationen sind ein guter Zeitpunkt sich mit der längst überfälligen Modernisierung seines Unternehmens auseinanderzusetzen und konkrete Maßnahmen für die Zukunft zu setzen. Schließlich will man wieder gut vorbereitet durchstarten wenn alles vorbei ist und mit neuen innovativen Möglichkeiten zu 110% für seine Kunden da sein! Jetzt ist die Zeit für Veränderungen. Mutig sein und den Kopf nicht hängen lassen – wir sitzen alle im selben Boot.  

Aktuelle Situation der Digitalisierung in Österreich generell

Es gibt zahlreiche Programme der Regierung um Unternehmen bei digitalen Maßnahmen finanziell und beratend zu unterstützen. „Digital Austria“ zum Beispiel hat es sich zum Ziel gesetzt Österreich in Sachen Digitalnation weiter voranzubringen, um vor allem auch im globalen Umfeld konkurrenzfähig zu sein, Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten & neue Chancen zu kreieren. Mittlerweile sind auch bereits viele Services der Bundesregierung wie Bürgerservices digital verfügbar: Handysignatur und das digitale Amt sind nur zwei Beispiele der digitalen Bemühungen der österreichischen Bundesregierung. Eine interessante „Digital Roadmap“ mit Meilensteinen der Digitalisierung findet man unter: www.digitalroadmap.gv.at . Bei der digitalen Roadmap geht es vor allem um Pläne der Regierung hinsichtlich Digitalisierung und Förderungen in diesem Bereich. Digitale Strategien für Schulen, elektronischer Impfpass, der 5G Mobilfunk Ausbau und sogar die Blockchain Technologie (Kryptowährungen) werden unter anderem auf dieser Roadmap erwähnt. Es geht vor allem auch darum, dass jeder in Österreich an der voranschreitenden Digitalisierung teilhaben kann und die Barrieren möglichst gering sind. Gut ausgebautes Internet in allen Regionen des Landes sind dabei verständlicherweise die Grundvoraussetzung dafür. 

Quelle: https://www.digitalroadmap.gv.at

Die Digitalisierung und der Arbeitsmarkt in Österreich - ein ungleiches Paar?

Nein – ganz im Gegenteil! Vor allem der Arbeitsmarkt muss vor der Digitalisierung keine Angst haben! In Zusammenhang mit der Digitalisierung haben viele oft die Sorge, dass dadurch unendliche viele Arbeitsplätze wegfallen. Diese Angst ist insofern völlig unbegründet, weil dadurch viel mehr neue Arbeitsplätze in Österreich geschaffen werden als wegfallen! Es wird neue Möglichkeiten geben, auf die sich jeder einstellen kann. Die Verwirklichung von Ideen des einzelnen wird durch digitale Methoden vereinfacht. Innovationen können deutlich leichter hervorgebracht werden und die Wettbewerbsfähigkeit vor allem auch im globalem Umfeld wird deutlich erhöht. Flexible Arbeits- und Geschäftsmodelle gibt es heute schon. Gerade in Zeiten des aktuellen neuartigen Coronavirus (Covid-19), bekommt Heimarbeit endlich die nötige Aufmerksamkeit! Personen werden dazu angehalten, ihre Arbeiten so gut wie möglich von zu Hause aus zu erledigen. Für viele ist das natürlich nicht möglich – für viele aber eben schon! Arbeiten von zu Hause aus aufgrund einer Pandemie im digitalen Zeitalter überhaupt kein Problem: Laptop einschalten, mit dem Internet verbinden und losarbeiten! Mit remote Work bzw. Home Office oder Heimarbeit sind außerdem zahlreiche andere Vorteile verbunden:

Erleichterung von Home Office bzw. Remote Work durch die Digitalisierung

  • Deutlich weniger Pendelverkehr auf den Straßen
  • Reduzierte CO2 Belastung, die vor allem größeren Städten wie Graz oder Wien zugute kommt
  • Erhöhte Motivation weil man sich den oft mühevollen Weg ins Büro spart
  • Entwicklung von Disziplin und Eigeninitiative
  • Weniger psychische Belastung durch weniger Stress um in der Früh pünktlich zum Arbeitsplatz zu kommen
  • Work-Life-Blending statt Work-Life-Balance: Vermischung von Privat und Beruf schafft Flexibilität
  • Kostenersparnis durch Reduzierung von Pendeln
  • Förderung der digitalen Kompetenzen
Genüssliche Tasse Tee im Home Office

Konkrete Digitalisierungsmaßnahmen für Betriebe in Österreich

Wie können nun Firmen in Österreich konkret von der Digitalisierung profitieren und was kann einfach umgesetzt werden? Viele Unternehmer älterer Generationen sind of einfach nur überfordert und wissen kaum wie man digitale Medien für seine Firma nutzen kann. Wozu braucht mein Unternehmen eine Facebook Seite? Was bringt mir eine moderne Firmenwebsite? Was gibts sonst noch für innovative digitale Maßnahmen für meine Firma? Woher soll ich das Geld für die Umsetzung solcher Maßnahmen nehmen? 

Virtuelle 3D Rundgänge und moderne Websites als konkrete Maßnahmen für Digitalisierung in Österreich


Bioinsel Rosenberger Weiz: Das Geschäft ist jederzeit vollständig online begehbar durch virtuelle Maßnahmen


Zukunftswohnen Gleisdorf: Virtuelle Immobilienbesichtigung der Zukunft - möglich durch die Digitalisierung

Eine moderne und für alle Mobilgeräte angepasst Website ist der beste Einstieg wenn man sein Unternehmen digitalisieren möchte. Nur ein professioneller Auftritt im Internet sorgt für Vertrauen bei Kunden und gibt diesen die Möglichkeit einfach mit Ihnen als Betrieb in Kontakt zu treten. Außerdem können Sie Ihre Leistungen detailliert beschreiben und Preise veröffentlichen. Anfrageformulare erleichtern den Kontakt mit Kunden vereinfachen Ihnen das Leben. Wenn Sie verschiedenen Maßnahmen der Digitalisierung miteinander verknüpfen wollen, bietet sich eine Kombination aus virtuellem Rundgang und neuer, moderne Firmenwebsite an. Viele weitere Artikel über innovative Maßnahmen und deren Vorteile gibts in den anderen Artikeln unseres 3D Blick Blogs

Website Tierarzt Dr. Gaggl

Förderungen für Digitalisierungsmaßnahmen für Firmen in Österreich

Mittlerweile gibt es in jedem Bundesland in Österreich eine Förderung für Maßnahmen der Digitalisierung von Betrieben. An dieser Stelle möchten wir näher auf die Förderung von steirischen Betrieben eingehen. Die Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft m.b.H. SFG hat viele interessante Förderungen im Angebot, bei denen der Antrag auch leicht auszufüllen ist und man die Förderung nach Abschluss der Maßnahmen rasch überwiesen bekommt. Bei der Förderung „Lebens!Nah“ zum Beispiel werden Maßnahmen im Bereich der Digitalisierung und Investitionsmaßnahmen für Klein- und Mittelbetriebe gefördert. Maßnahmen die u.a. mit 50% gefördert werden, sind z.B.: die Kosten für die Erstellung einer neuen Website, die Umsetzung eines virtuellen 3D Rundgangs, Online Marketing Kampagnen auf Facebook oder Google Ads, uvm. Konkret bedeuetet dass für Sie als Firmeninhaber: eine neue Website oder ein virtueller Rundgang kostet Ihnen lediglich die Hälfte! Sämtliche Ausreden für steirische Unternehmen, sich Digitalisierungsmaßnahmen nicht leisten zu können, sind daher hinfällig! Links zu Fördermaßnahmen der Digitalisierung aus den verschiedenen österreichischen Bundesländern:

Coronavirus COVID-19 und die Bedeutung der Digitalisierung

Viele Fragen sich jetzt vielleicht: Was hat die aktuelle Pandemie des Coronavirus mit der Digitalisierung in Österreich zu tun? So einiges! Auch wenn es aktuell vorrangig um die Verhinderung der Ausbreitung und den Schutz der österreichischen Bevölkerung geht, muss das Leben weitergehen. Vor allem Unternehmer und Inhaber von KMU’s in Österreich trifft diese Zeit von Isolation sehr hart. Enorme Umsatzeinbrüche sind die Folge. Wir hoffen, dass diese dunkle Stunde der österreichischen Wirtschaft so schnell wie möglich und ohne größere Schäden vorüber geht. Nicht alles ist negativ: der aktuelle Zeitpunkt eignet sich bestens um sich endlich mit Strategien der Digitalisierung zu beschäftigen und konkrete Maßnahmen umzusetzen. Online Auftritte von Betrieben sind nun wichtiger den je zuvor! Interessierte werden sich in Zeiten wie diesen vor allem online über das Angebote und Sortimente informieren. Es geht nun vor allem auch um die Unterstützung der heimischen Wirtschaft! Online Shoppen bei Riesen Online Händlern hilft dem kleinen Ladengeschäft im Ort nicht viel. Doch was wenn viel mehr Firmen online begehbar wären, eine schöne Website hätten und vielleicht sogar noch einen gut implementierten Online Shop? Ganz einfach: Umsatzerhöhung durch mehr Online Verkäufe! Wenn Lokale, Autohändler, Schauräume, Hotels, Bars, Einzelhändler oder Immobilien auch vollständig und ohne Einschränkungen online erkundet werden könnten, würde man nicht nur die heimische Wirtschaft fördern, sondern auch zu einem wirtschaftsstarken und digitalen Österreich beitragen! 

Fazit zur Digitalisierung in Österreich und wie jeder davon profitieren kann

Zusammengefasst schafft die Digitalisierung unzählige Vorteile für die Zukunft in Österreich: mehr und vor allem neue Arbeitsplätze in digitalen Bereichen, Möglichkeit von Home Office und Reduzierung von Umweltschäden, weniger psychische Belastungen, weniger Stressbelastung, ein vernetztes Österreich als starker digitaler Standort, Stärkung der österreichischen Wirtschaft und Sicherung eines nachhaltigen Wirtschaftsstandorts, mehr Umsätze für Firmen, mehr Wohlstand, uvm. Es geht darum sich modernen Zeiten anzupassen. Jede Branche lässt sich digitalisieren und mit digitalen Maßnahmen ausstatten. Digitalisierung betrifft also nicht nur mächtige Internet Konzerne, sondern auch den kleinen Shop im Ort, das lokale Restaurant oder den Tischler mit regionalem Einzugsgebiet. Wer heute nicht im Internet präsent ist, ist unsichtbar und wird seine Umsätze niemals durch Neukunden steigern können! 

Allen altmodischen Digitalisierungsverweigerern und Inhabern von Unternehmen generell raten wir dringend sich mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen anstatt sie zu ignorieren. Die Zeiten ändern sich und es können immer wieder unvorhergesehene Ereignisse wie beispielsweise Pandemien eintreten, die man einfach nicht beeinflussen kann. Jetzt ist also die beste Zeit seinen Betrieb zu modernisieren um gut gerüstet für neue Kunden zu sein. Nur digitalisierte Unternehmen werden überleben! Wir beraten Sie gerne kostenlos und stehen Ihnen in unsicheren Zeiten für Fragen rund um die notwendige Modernisierung Ihres Betriebes zur Verfügung.